Hinweise zum Wettkampfverlauf / Disziplinverteilung

Die Teams starten in ein bis zwei Riegen - ggfs. etwas zeitversetzt.
Die Wettbewerbe werden je Team ca. vier Stunden dauern.

Jedes Team besteht aus 4-5 (in Ausnahmefällen auch nur 3) Personen (und evtl. einem Ersatz), jede Person startet in 2-3 Übungen für das Team.
Diese Disziplinwahl sollte den Veranstaltern möglichst bis 5 Tage vor dem Wettkampf gemeldet werden (bitte Zeitplan hierzu wegen Überschneidungen genau studieren).

    Die offizielle Reihenfolge der normalerweise auf zwei Tage verteilten 10 Disziplinen (100m - Weitsprung -Kugelstoßen - Hochsprung - 400m // 110m Hürden - Diskuswurf - Stabhochsprung - Speerwurf - 1500m) wird beim Team-Zehnkampf verändert.

    Da Hoch- und Stabhochsprung sehr viel länger dauern, als die anderen Übungen, wird der Stabwettbewerb frühzeitig begonnen. Generell gilt:

    Zwei unmittelbar aufeinander folgende Übungen sollten - da sie sich meist überschneiden -  NICHT kombiniert werden.

      Stabhochsprung-Hinweis

      Im Vorfeld der Veranstaltung wird im Rahmen eines Jedermann-Trainingsangebotes im Stadion Rehberge  donnerstags kurz vor dem Wettkampf eine Einführung in die Technik des Stabhochsprungs angeboten.

      Erfahrungsgemäß reicht diese Übungssequenz für einigermaßen sportliche, bewegungstalentierte Menschen aus, um Höhen von 1,50m bis ca. 2,50m zu überwinden.